Bibliothek

Bibliothek

DE - Deutschland
GR - Griechenland
US - Amerika

Die INF-FNI aktualisiert die Archive, die für die historische und wissenschafliche Forschung bestimmt sind.

DE - Deutschland:
Niedersächsiche Institut für Sportgeschichte e.V.
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10
D-30169 Hannover
Tel.: +49 511 12 68 50 60- Frau Martin

E-Mail: info@nish.de

 

Die INF-FNI arbeitet weiter zusammen mit:

GR - Griechenland
East-Central European Documentation Centre on Naturism & Related Subjects (EEDC)
c/o Angelos Mimikopoulos
6, Filomilas Street
GR-145 78 Ekali
Tel: 00302 106 229 474 (+ Fax)
E-Mail: angmimik@gmail.com

Das EEDC Library and Documentation Centre (=EEDC Bibliotheks- und Dokumentations-Zentrum), die größte Sammlung von FKK-Material in Süd-Ost-Europa, wurde am 24. August 1987 ins Leben gerufen, kurz nach Beendigung des Zweiten Weltkongresses der FKK-Strände und –Erholungsgebiete in Ungarn.

Bis Mitte der 80er Jahre war es unter dem Namen „Hellenic Naturist Library“ bekannt, und dessen damaliger Direktor Angelos Mimikopoulos war auch der Hauptsponsor , der seine persönliche Sammlung von Zeitschriften und Büchern hierfür zur Verfügung stellte. Die Sammlung wurde durch andere Spenden, Geschenke und Käufe von 44 „Lieferanten“ bereichert – so hat die Bibliothek die Lücke von seriöser naturistischer Information in Griechenland geschlossen.

Journalisten und Studenten haben die Ressourcen der Bibliothek intensiv genutzt. Drei Dissertationen und Diplomarbeiten für Institutionen von höherer Bildung in Griechenland wurden uns bislang zur Verfügung gestellt.

Judit Halász ist seit 1989 stellv. Direktorin und Assistenz-Bibliothekarin. Dank ihrer unermüdlichen Bemühungen konnte die Sammlung durch Spenden von ungarischen Naturisten erweitert werden, da der ungarische Naturismus ein bedeutender Teil der Sammlung ausmacht.

Am Ende eines jeden Jahres wird eine Liste der Sammlung in limitierter Auflage herausgegeben – die 17. Auflage steht auf Diskette zum Preis von € 5,-- incl. Versand in alle europäischen Länder zur Verfügung.

Diese Liste beinhaltet die laufenden und zurückliegenden Ausgaben von Zeitschriften, Büchern und anderem Material, das während des letzten Jahres gekauft bzw. auch bestellt wurde. Durchschnittlich werden pro Jahr ca. 300 Neuanschaffungen der Sammlung hinzugefügt.

Die Bibliothek hat ihre Duplikate für amerikanische Zeitschriften aus den 50er und 60er Jahren mit der American Nudist Research Library (ANRL) in den USA und europäische Veröffentlichungen mit der Internationalen FKK-Bibliothek (IFB) in Deutschland ausgetauscht. Duplikate werden auch zu vernünftigen Preisen an andere Sammler verkauft.

Die älteste Errungenschaft ist ein in deutscher Sprache veröffentlichtes Buch aus dem Jahre 1907 und die älteste Zeitschrift, auch aus Deutschland, datiert aus dem Jahre 1923.

Unsere Bibliothek ist eine Präsenzbibliothek, das bedeutet, dass Bücher und Zeitschriften vor Ort eingesehen werden können. Leserliche Fotokopien werden jedoch kurzfristig zur Verfügung gestellt.

Am 29. April 2008 konnten wir 20.185 verschiedene Artikel in unserer Bibliothek zählen: Zeitschriften, Bücher, Dokumente, Drucke, Dias, Videos und Bild-Postkarten.

Zum besseren Wiederfinden sind die meisten Titel in Leinen gebunden, mit verschiedenfarbigen Aufklebern – 90 Bände werden an den Binder gehen, sobald das nötige Geld dafür bereit steht.

Das Aussortieren von Drucken und Dias hat gerade erst begonnen; wir erwarten, dass diese Aufgabe bis zum 31. Dezember 2008 beendet sein wird; dennoch wird man nicht alle Photografien betrachten können. Die Anzahl von Büchern, Zeitschriften und anderen Dingen der gesamten Sammlung beläuft sich auf insgesamt 10.185 verschiedene Stücke (Stand: 30.04.2008).

Für € 4,-- pro Person und Tag kann man die Sammlung der Bibliothek nutzen. Spenden von Nutzern und Besuchern sind natürlich jederzeit herzlich willkommen. Bitte nehmen Sie im Vorfeld Kontakt mit den Direktoren auf. Bei größeren Spenden ist eine Erstattung von Bearbeitungsgebühren und Versandkosten bei Vorlage der notwendigen Quittungen möglich. Es steht ein Kopierer zur Verfügung, den man gegen eine Gebühr nutzen kann. Nutzer/Besucher sollten jedoch im Voraus zahlen; Extragebühren für Buntkopien.

Wir heißen Studenten herzlich willkommen, unsere Bibliothek zu besuchen und in den Büchern kostenlos unter Vorlage ihres gültigen INF-Ausweises zu schmökern.

Wenn Sie nähere Informationen wünschen, dann rufen Sie uns bitte an unter der Telefonnummer 0030-210 8131738 oder schicken Sie uns ein Telefax unter der Nummer 0030 213 0368002 oder eine E-Mail an unsere E-Mail-Adressenatlibrary@lycos.com

Frohes Schmökern! 
Judit Halász und Angelos Mimikopoulos

 

US - Amerika
American Nudist Research Library - ANRL
2950 Sun Cove Drive
Kissimmee, Florida 34746-2773
e-mail: anrl@netzero.net

Die Bibliothek wurde im Jahre 1979 errichtet, um die Geschichte der sozialen FKK-Bewegung in Nordamerika und in der ganzen Welt zu bewahren. Es ist eher eine Fundgrube für Material als eine Fahrbücherei. Besucher können das meiste der Sammlung lesen oder anschauen solange sie in der Bibliothek sind. Die Bibliothek wird in erster Linie von Einzelpersonen und Gruppen besucht, die laufende FKK-Aktivitäten schätzen und die selbst ernsthaft daran mitwirken möchten, die einzigartige Geschichte dieser Bewegung für die Nachwelt zu bewahren.

Die „American Nudist Research Library“ (ANRL) hat einige sehr interessante Neuigkeiten:

Umwandlung der Sammlung in elektronisches Format

Die ANRL ist führend bei den nationalen Bibliotheken, da nunmehr geplant ist, die komplette Sammlung auf ein elektronisches Format umzustellen.

Dies wird zunächst einmal eine doch sehr anfällige Sammlung von Dokumenten (überwiegend aus Papier) in einem Format bewahren, das die Zerstörungen der Zeiten überdauern wird. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eine Kopie der Sammlung dann an anderer Stelle unter zu bringen. Für den Fall, dass dann ein Unglück über die Bibliothek selbst kommt, wäre die Sammlung nicht verloren. Und letztlich wird es dann eventuell auch möglich sein, qualifizierten Einzelpersonen oder Gruppen über eine Online-Verbindung die Sammlung zur Verfügung zu stellen.

Verschiedene Dinge geschehen parallel. Die Bibliothek arbeitet mit der Kongress-Bibliothek zusammen an einem Schlagwortkatalog, der dann im Index der Kongress-Bibliothek integriert werden soll. Jemand, der demnächst elektronisch nach einem bestimmten Dokument oder einem Thema sucht, wird dann einen Link finden, der ihn darauf hinweist, dass das Dokument in der ANRL in Kissimmee zu finden ist.

Zusätzlich werden nun Teile der Sammlung von nicht gebundenen Dokumenten mit Hilfe eines Flachbettscanners eingescannt. Diese werden im PDF-Format abgespeichert. Die Bibliothek hat einen Verkäufer von Hochleistungs-Scannern für unsere gebundenen Dokumente gefunden. Nach dem Scannen werden die Informationen ins PDF-Format umgewandelt.

All dies macht es möglich, dass viele Leute, die in der Vergangenheit nicht die Möglichkeit hatten, Zugang zu den Informationen der Bibliothek zu erhalten, jetzt in der Lage sein werden, die vielen verschiedenen Informationsquellen in bezug auf den Nudismus/Naturismus zu nutzen.

Quick links